Der Weg zu deiner Traumfigur – 6 Tipps & Tricks zum Abnehmen

Traumfigur Abnehmen Gesund Tipps Tricks Rezepte Diät schnell ausgewogen Salzige Luft

Die meisten von euch werden genau wie ich schon zahlreiche Diäten ausprobiert haben, die alle eines gemeinsam hatten: sie haben nicht funktioniert!

Ihr konntet euer Traumgewicht nicht halten oder habt es gar nicht erst erreicht. Dabei ist euer Stoffwechsel so durcheinander geraten, dass euer Ziel in noch weitere Ferne gerückt ist.

Damit ist jetzt Schluss! Ganz egal, ob es 30, 10 oder 3 Kilogramm sind, die ihr gerne weniger hättet. Ihr könnt es mit den unten stehenden Tipps schaffen.

Da ich selbst immer eine Menge dafür tun musste schlank zu bleiben, blickte ich neidisch zu den Mädchen rüber, die mit ihrer tollen Figur wieder den nächsten Burger vertilgten, während ich gerade abends keine Kohlenhydrate mehr essen durfte.

Es hat mich Jahre gekostet, bis ich endlich begriffen habe, dass kurzfristige Diäten nichts bringen und schlanke Frauen mit schnellem Stoffwechsel und einer ungesunden Ernährung nackt nicht unbedingt gut aussehen müssen.

Mein Ökotrophoplogiestudium hat mir schließlich zu dieser Einsicht verholfen.

Da nicht jeder von euch Zeit und Lust hat, so ein Studium zu absolvieren, möchte ich euch gerne 6 grundlegende Dinge verraten, die euch langfristig zu eurer Traumfigur verhelfen!

  1. Iss nicht mehr als du verbrennst

Es ist eine ganz einfache Rechnung: wenn du mehr isst, als du umsetzt, wirst du zunehmen. Keine versteckten Tricks. Das heißt, wenn du gerne mehr essen möchtest, als du verbrennst, ist Sport dein Freund. Damit kannst du die Mehrkalorien wieder ausgleichen. Eine effektive und schnelle Art und Weise ins Schwitzen zu kommen ist z.B. die Tabata Methode.

  1. Lasse keine Mahlzeiten aus und hungere nicht

Sobald du anfängst zu wenig zu essen, Mahlzeiten auszulassen und zu hungern, passiert genau das Gegenteil von dem, was du erreichen möchtest. Dein Körper befindet sich in einer “Notsituation”. Dein Stoffwechsel fährt herunter, um Energie nur noch für die wichtigsten Organe bereitzustellen. Außerdem wartet dein Körper förmlich darauf die nächste Mahlzeit in deine Fettzellen einzulagern, um für die nächste Hungerperiode vorzusorgen. Unser Kopf weiß es zwar besser, nur leider versteht es unser Körper nicht und wir riskieren den gefürchteten “Jojo-Effekt”.

  1. Iss mehr Vollkornprodukte

Vollkornprodukte haben den Vorteil, dass sie den Blutzuckerspiegel viel langsamer ansteigen lassen als ihre Nicht-Vollkornkollegen. Dies tut nicht nur unserer Bauchspeicheldrüse gut (dort wird das Insulin gebildet, welches u.a. den Blutzuckerspiegel reguliert), sondern macht uns auch länger satt und beugt Heißhungerattacken vor. Weiterhin sind Vollkornprodukte sehr gesund für unsere Verdauung. Sie enthalten viele Ballaststoffe, welche wir nicht verdauen können und die unseren Körper von innen säubern.

  1. Trinke viel Wasser

Wasser ist elementar wichtig. Unser Körper besteht zu einem Großteil aus Wasser. Genügend Wasser zu trinken erhöht nicht nur unseren Kalorienverbrauch, sondern stellt auch die Erfüllung wichtiger Funktionen im Körper sicher. Wasser reinigt unseren Körper von innen und lässt unsere Haut erstrahlen.

Kleiner Tipp: Ein Glas lauwarmes Wasser mit einer frisch ausgepressten Biozitrone (und ein bisschen Cayennepfeffer, für die, die’s scharf mögen) kurbelt unseren Stoffwechsel schon am Morgen ordentlich an!

  1. Iss gesunde Fette

Nein, Fett ist nicht pauschal ungesund, es kommt auf die Art des Fettes an. Der Körper benötigt essentielle Fettsäuren, die er nicht selbst aus der Nahrung herstellen kann. Diese Art von ungesättigten Fettsäuren sind beispielsweise in Olivenöl, fetten Fischsorten (wie z.B. Lachs), Nüssen oder auch Avocados enthalten. Diese gesunden Fette unterstützen eine Gewichtsabnahme und senken das schlechte Cholesterin (LDL).

Aber Achtung: Auch gesunde Fette haben natürlich viele Kalorien. Lebensmittel mit einem hohen Anteil an gesunden Fetten sollten anstelle und nicht zusätzlich zu anderen Lebensmitteln verzehrt werden. Zwei Packungen Nüsse am Abend sind nicht zielführend 😉

  1. Fünf am Tag – Obst und Gemüse 

Davon sollten wir nie genug bekommen!

Wichtig: Iss mehr Gemüse (mind. 3x/Tag) als Obst (max. 2x/Tag). Obst ist sehr gesund und enthält viele Vitamine und Antioxidantien. Allerdings enthält es auch viel Fruchtzucker. Daher lieber mal zu einer Stange Sellerie oder einer Karotte greifen, bevor du dir die dritte Banane einverleibst.

Achtung: Lass die Finger von Smoothies – besonders von gekauften. Smoothies enthalten sehr viel (Frucht)Zucker und Kalorien, machen aber nicht lange satt. Wenn du gerne Smoothies trinkst, nimm dir die Zeit, sie selbst herzustellen und trinke sie nicht als Getränk zwischendurch, sondern ersetze damit eine volle Mahlzeit (z.B. Frühstück).

Viel Erfolg beim Erreichen eurer Ziele!

M

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s